10. Dezember 2020

Spitzbuben oder Linzer Augen

by lilly

Spitzbuben zählen neben Vanillekipferl zu den Klassikern der österreichischen Weihnachtsbäckerei. Man nimmt zwei Kekse und setzt sie mit roter Marmelade zusammen.

Nimmt man eine andere Ausstechform (mit den drei kleinen Augen), werden aus den Spitzbuben Linzer Augen.

Hier ist das Rezept für den Keks-Klassiker aus Mürbteig mit Marmelade:

Zutaten:

  • 100 g Staubzucker
  • 300 g glattes Mehl
  • 180 Butter
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eidotter
  • geriebene Schale einer ½ Zitrone
  • Erdbeermarmelade zum Füllen

Zubereitung:

Die Zutaten der Reihe nach in eine Rührschüssel geben und zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen. Scheiben mit einer Ausstechform ausstechen und in die Hälfte der Scheiben ein Herz für die Oberteile stechen. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleche geben.

Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Rohres (180° C) schieben und ca. 10 bis 12 Minuten backen. Den Backvorgang mit den übrigen Scheiben wiederholen.

Die nicht gelochten Scheiben auf der Unterseite mit Marmelade bestreichen. Die Oberteile mit Staubzucker bestreuen und mit den Unterteilen zusammensetzen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

 

Empfehlungen

Weitere Beiträge auf Lillytime …

Urlaub der Extraklasse in der Luxusvilla Lea 

Urlaub der Extraklasse in der Luxusvilla Lea 

Warum Istrien? Eine Villa in Kroatien zu buchen heißt, in einem facettenreichen Land einen einzigartigen Traumurlaub zu genießen. Kroatien begeistert mit atemberaubenden Nationalparks, beeindruckender Architektur, kristallklarem Meer und einem hervorragenden...

Erholungs- und Genussmomente im Farm Resort Geislerhof 

Erholungs- und Genussmomente im Farm Resort Geislerhof 

Man kann sich nicht ausmalen, was für ein unglaubliches Gefühl es ist, wenn man in der Früh den Kamin einheizt, den Frühstückskorb hineinholt und mit der Familie den Tag beginnt. Dem Knistern des Kamins lauschen, den Blick auf die verschneite Bergwelt schweifen lassen und Inne halten. Den Moment festhalten.