Ich habe zu Ostern meinen ersten Reindling gebacken. Da er so extrem saftig und flaumig war, will ich euch dieses gelingsichere Rezept nicht vorenthalten.

Der traditionelle Kärntner Reindling wird in einem Topf (einer Reindl) gebacken. Wer kein klassisches Reindl hat, nimmt einfach eine Tortenform.

Zutaten für den Teig:

  • 500 g Mehl Type 480
  • 30 g frischen Germ
  • 70 g Butter
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 2 Eigelb
  • 70 g Staubzucker
  • ½ TL Salz
  • geriebene Zitronenschale einer ½ Zitrone
  • 1 Ei zum Bestreichen

Zutaten für die Füllung:

  • 60 g Butter (sehr weich – leicht erwärmt, nicht flüssig)
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 EL Zimt

Zutaten für die Backform:

  • etwas Butter
  • etwas Rohrohrzucker

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermengen und mit den Knethaken einer Küchenmaschine so lange kneten, bis der Teig beginnt, sich vom Rand der Teigschüssel zu lösen. Es soll ein glatter, geschmeidiger Teig entstehen.

Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Noch einmal durchkneten, die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben (damit der Reindling nicht festpickt) und zu einem Rechteck ausrollen. Rohrohrzucker mit dem Zimt vermischen. Mit Butter ausstreichen, dem Zucker-Zimt-Gemisch bestreuen und straff einrollen.

Die Backform ausbuttern und mit etwas Zucker versehen – so bekommt der Reindling eine herrlich karamellisierte Kruste. Die Teigrolle spiralförmig eindrehen und in die Backform geben. Den Reindling leicht mit Wasser auspinseln und bei Raumtemperatur zugedeckt ca. 40 Minuten rasten lassen.

Den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Ei verquirlen und den Reindling vor dem Backen gleichmäßig bestreichen. In den vorgeheizten Backofen schieben und 50 bis 60 Minuten backen.

Nach dem Backen sofort aus der Backform geben und auf einem Rost auskühlen lassen.

Gutes Gelingen beim Nachbacken!

Weitere aktuelle Beiträge

DAS KATSCHBERG – Erholung und Skifahren im Winterwonderland

DAS KATSCHBERG – Erholung und Skifahren im Winterwonderland

Müde von der Bergluft kommt man in die Suite, hört das Knistern des Kamins, lässt ein Bad in der freistehenden Badewanne im Wohnzimmer ein, gönnt sich danach einen Tee im Schaukelstuhl und genießt den atemberaubenden Blick durch das Panoramafenster auf die verschneiten Berge.

Noch keine Produkte im Warenkorb.