Olivenbrötchen

Posted on

Die Olivenbrötchen sind aus einem einfachen Hefeteig fix gemacht und schmecken absolut köstlich. Wer keine Oliven mag, lässt sie einfach weg. Noch einen schnellen Aufstrich dazu, oder meinen leckeren Patros-Salat servieren.

Zutaten für 10 – 12 Brötchen:

  • 100 g entsteinte, grob gehackte schwarze Oliven
  • 300 g Universal-Mehl
  • 200 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 1 EL Salz
  • 30 g frischen Germ
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Germ und Ahornsirup in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen und mit den Oliven und dem Olivenöl zur Mehlmischung geben. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. (Der Teig soll sich vom Schüsselrand lösen.)

Teig zu einer Kugel formen und in die Schüssel legen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 3 bis 4 Minuten durchkneten und in ca. 10 bis 12 Portionen teilen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit einem scharfen Messer dreimal leicht einschneiden und zugedeckt weitere 25 Minuten gehen lassen.

Backrohr auf 250 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und währenddessen ein tiefes Blech mit 500 ml Wasser auf der untersten Schiene vorwärmen. Die Brötchen auf mittlerer Schiene backen. Beim Einschieben der Brötchen die Ofentür schnell wieder schließen, damit möglichst wenig Wasserdampf entweicht. Nach 5 Minuten Backzeit das Blech mit dem Wasser herausnehmen, die Temperatur auf 220 °C verringern und die Brötchen weitere 15 Minuten backen.

Die Brötchen aus dem Rohr nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Lilly

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen.

So ist mein Leben. Und so ist mein Blog. Gutes Essen, tolle Locations, stylishe Outfits. Und natürlich das Beste für mein Baby.

Ähnliche Beiträge