Osterkranz

Posted on

Ein Osterkranz darf auf keiner Ostertafel fehlen. Da es selbstgemacht immer am besten schmeckt, zeige ich euch ein einfaches Rezept für das süße Hefegebäck, das sich auch für ein süßes Frühstück eignet.

Zutaten:

  • 400 g glattes Mehl (Type 480)
  • 6 g Salz
  • 5 g Honig
  • 40 g Feinkristallzucker
  • 40 g zimmerwarme Butter
  • ½ Würfel Hefe
  • 220 g lauwarme Milch

Außerdem:

  • 1 Ei mit etwas Milch verquirlen (zum Bestreichen)
  • Hagelzucker zum Bestreuen

Milch und Butter leicht erwärmen und zu den restlichen Zutaten geben und mit den Knethaken einer Küchenmaschine verrühren. Den Teig ca. 30 Minuten rasten lassen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und 3 gleiche Teigstück auswiegen. Die Teigkugeln nun erneut zugedeckt ca. 15 Minuten rasten lassen. Aus den Teigkugeln 3 gleich lange Stränge formen und flechten, zu einem Kranz zusammenfügen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. (Ich habe eine runde Ausstechform in die Mitte gegeben, damit der Kranz beim Gehen nicht zusammengeht. Beim Backen habe ich sie entfernt.) Den Kranz mit Wasser bepinseln und mit einem Geschirrtuch erneut 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Osterkranz mit der Eimischung bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Ca. 30 Minuten backen.

Viel Spaß beim Nachbacken!Viel Spaß beim Nachbacken!

Lilly

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen.

So ist mein Leben. Und so ist mein Blog. Gutes Essen, tolle Locations, stylishe Outfits. Und natürlich das Beste für mein Baby.