Nusszopf aus dem KitchenAid Cook Processor

Posted on

Germteig als wahrer Alleskönner

In der österreichischen Küche ist Germteig nicht wegzudenken. Was wäre der Fasching ohne Krapfen, Ostern ohne eine Pinze und Allerheiligen ohne einen Striezel? Germteig kommt nicht nur bei Süßspeisen zum Einsatz sondern auch bei herzhaften Gerichten wie Pizza oder Salzstangen.

Was ist das Geheimnis eines geschmeidigen und luftigen Germteigs?

…etwas Knetarbeit, ein warmes Plätzchen und viel Zeit zum Gehenlassen

– mag man meinen. Ich backe zwar gerne und liebe Germmehlspeise aller Art, jedoch graute mir immer vor Germrezepten. Es gelang mir nie ein schöner, geschmeidiger Teig. Egal ob Blechkuchen, Brioche, Zimtschnecken oder Germknödel, seit wir im Besitz eines KitchenAid Cook Processors sind, gibt es mindestens einmal in der Woche ein Germteigrezept. Mein KitchenAid-Alleskönner zaubert mir einen wunderbar luftigen Teig, den es nur zu verabeiten gilt.

Zutaten für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Pkg. Trockengerm oder 1 Würfel frischen Germ
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 80 g weiche Butter

Zutaten für die Fülle:

  • 200 g gemahlene Walnüsse
  • 3 EL Kristallzucker
  • 2 EL Kakao
  • 3 EL Zimt
  • 1 Ei
  • 1/2 Tasse Milch

Zutaten für den Zuckerguss:

  • 100 g Puderzucker
  • Saft einer halben Zitrone und etwas Wasser

Zubereitung Teig:

Alle Zutaten (mit Ausnahme der Butter) in den KitchenAid Cook Processor geben und zu einem glatten Teig kneten lassen  (über das „Knet-Programm“ P1). Dabei wird der Teig zweimal jeweils für zwei Minuten geknetet. Beim zweiten Durchgang dann die Butter hinzugeben. Da das Fett der Butter den Germ beim „Arbeiten“ stört, sollte sie nicht gleich zu Beginn hinzugefügt werden.

Danach den Teig aus dem Cook Processor nehmen, zu einer Kugel formen und in einer Schüssel zugedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Zubereitung Nussfülle:

Walnüsse, Kristallzucker, Kakao und Zimt miteinander verrühren. Das Ei verquirlen, mit der Milch verrühren und zum Walnussgeschmisch geben.

Nun den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen und die Nussfüllung gleichmäßig  darauf verteilen. Den Teig einrollen und der Länge nach halbieren. Mit den Schnittflächen nach oben gegenseitig verschlingen (siehe Foto).

Den Zopf bei 200°C ca. 25-30 Minuten. backen (je nach Backofen).

Zubereitung Zitronenguss:

Alle Zutaten für den Zitronenguss miteinander verrühren und nach Ende der Backzeit auf den heißen Zopf streichen. Den Nusszopf nun wieder für weitere 5 bis 10 Minuten ins Backrohr geben, damit er schön glaciert wird und den Glanz bekommt.

Der Nusszopf ist köstlich und die perfekte Kaffeebegleitung.

Gutes Gelingen!

Lilly

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen.

So ist mein Leben. Und so ist mein Blog. Gutes Essen, tolle Locations, stylishe Outfits. Und natürlich das Beste für mein Baby.

Ähnliche Beiträge

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.