Recipes

Türkische Acma-Brötchen

Weiche Frühstücksbrötchen für den perfekten Start in den Tag

Heute gibt es ein Rezept für leckere türkische Brötchen (Acma) für euch. Die Acma-Brötchen schmecken mit süßem und pikantem Belag. Beide Varianten passen gut zu Tee in der Früh, oder zu einem Gläschen Wein und einer Käseplatte.

Zutaten für ca. 9 Brötchen:

  • 500 g glattes Mehl
  • 100 ml Milch
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 50 ml Joghurt
  • 20 g frischer Germ
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 60 ml Öl
  • 2 Eiweiße

Außerdem:

  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Wasser
  • Sesam, Schwarzkümmel zum Bestreuen

Zubereitung:

Den Germ im lauwarmen Wasser mit Zucker auflösen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und ca. 5 Minuten mit den Knethaken einer Küchenmaschine verkneten.

Den Ofen auf 200° C vorheizen.

Den Teig mit eingeölten Händen zu einer Kugel formen, diese in eine eingeölte Schüssel geben und 1 Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen. Ab jetzt mit eingeölten Händen auf einer leicht eingeölten Arbeitsfläche weiter arbeiten. Den Teig in 9 gleich große Portionen teilen.

Aus jeder Teigportion einen Strang formen, diesen mehrmals verzwirbeln und zu einem Knoten drehen und die Enden miteinander verschließen. Die Teigringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit dem Eigelbgemisch bepinseln und mit Schwarzkümmel bestreuen. Ca. 20 bis 25 Minuten backen.

Nach dem Backen die Teigringe auf ein Kuchengitter unter einem Tuch zum Abkühlen geben. Danach nach Belieben füllen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen. So ist mein Leben. Und so ist mein Blog.