Ich liebe alles, was mit Maroni zu tun hat: heiße Maroni, Maronisuppe, glacierte Maroni beim Ganslessen und in diversen Süßspeisen. Deshalb gibt es heute ein neues Rezept mit Brownies UND Kastanien. Schnell gemacht und unglaublich gut.

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 200 g dunkle Kuvertüre (ich nehme da am liebsten die Kuvertüre von Zotter)
  • 4 Eier
  • 280 g brauner Zucker
  • 200 g glattes Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Ingwerpulver
  • 1 Prise Muskat
  • 35 g Kakao

Außerdem:

  • 250 g Schlagobers
  • Kastanienreis (richtig guten Kastanienreis bekommt man in gut sortierten Läden, beim Julius Meinl am Graben in Wien, beim Kastner in Jennersdorf, beim Metro in Graz)

Zubereitung:

Rohr auf 180°C vorheizen. Backform (ca. 20×20, kann auch minimal größer sein) mit Backpapier auslegen. Butter und Kuvertüre schmelzen. Vom Herd nehmen und überkühlen lassen. Eier einzeln unterrühren. Zucker, Mehl, Backpulver, Gewürze und Kakao untermischen. Masse in die Backform geben und ca. 25 Minuten backen. (Nicht durchbacken, bei der Stäbchenprobe soll noch etwas daran kleben bleiben.)

Herausnehmen und überkühlen lassen. Brownies aus der Form lösen, in Stücke schneiden und mit geschlagenem Schlagobers und Kastanienreis servieren.

Weitere aktuelle Beiträge

DAS KATSCHBERG – Erholung und Skifahren im Winterwonderland

DAS KATSCHBERG – Erholung und Skifahren im Winterwonderland

Müde von der Bergluft kommt man in die Suite, hört das Knistern des Kamins, lässt ein Bad in der freistehenden Badewanne im Wohnzimmer ein, gönnt sich danach einen Tee im Schaukelstuhl und genießt den atemberaubenden Blick durch das Panoramafenster auf die verschneiten Berge.

Noch keine Produkte im Warenkorb.