Interaktiver Kochkurs mit TV-Starkoch Frank Oehler

Posted on

Hohe Berge, tiefblaue Seen, weite Graslandschaften und alte römische Klöster – diese Bilder schießen wohl jedem sofort in den Kopf, der an Norditalien denkt. Doch nicht nur für das Auge hat die Region viel zu bieten, auch für den Gaumen findet man hier kulinarische Schätze. Prosciutto di San Daniele und Grana Padano sind zwei italienische Klassiker, die in der Region seit Jahrhunderten zu Hause sind.

EIN ABEND MIT TV-STARKOCH FRANK OEHLER

Letzte Woche wurden wir von den Konsortien Prosciutto di San Daniele und Grana Padano mit einer kleinen Gruppe von Medienvertretern und Bloggern zu einem interaktiven Kochkurs mit Starkoch Frank Oehler eingeladen. Die kulinarische Reise zu den Ursprüngen und durch die Geschichten zweier traditioneller italienischer Produkte fand über den Dächern Wiens, im Restaurant Settimo Cielo, statt. Der Abend wurde von Frank Oehler moderiert. Es wurden verschiedene Gerichte und die dazu passenden österreichischen Weine kredenzt. Neben den kleinen Köstlichkeiten mit Prosciutto di San Daniele und Grana Padano, bot der Blick auf die Dächer Wiens und den Stephansdom die perfekte Kulisse für diesen Kochkurs der besonderen Art.

Der Sternekoch gab uns Tipps, wie man einen ganzen Prosciutto schneidet und anrichtet und wie man einen Grana Padano richtig aufbricht und serviert, wobei auch wir eingeladen waren, diese Techniken auch selbst auszuprobieren. Zudem wurden wir durch die hohe Kunst der Weinpaarung des Prosciutto di San Daniele und Grana Padano mit erlesenen Weinen aus Österreich geführt. Zu jedem Gang gab es einen perfekt abgestimmten Wein – von fruchtig, würzig, erdig, es war alles dabei.

Ausgewählte italienische Schweine – Meersalz – besonderes Mikroklima

Prosciutto di San Daniele gehört zu den edelsten italienischen Schinkensorten und kommt aus dem norditalienischen Ort San Daniele del Friuli. Dieser luftgetrocknete Rohschinken ist leicht süß, aromatisch, saftig, und so zart, dass er fast auf der Zunge zergeht. Bei der Herstellung des Schinkens spielt die Luft eine wesentliche Rolle. In dem kleinen Ort San Daniele treffen Adria-Brise und Luftströme aus den Alpen zusammen, die Moränenhügel mindern die Feuchtigkeit und das Wasser des Flusses Tagliamento trägt zum Temperaturausgleich bei. Die Reifungsphase dieses besonderen Schinkens beträgt 13 Monate. In diesen 13 Monaten passiert der Schinken acht Reifungsphasen.

Geschützte Usprungsbezeichnung #gUerleben

Sowohl der Prosciutto di San Daniele als auch der Grana Padano tragen seit 1996 das EU-Gemeinschaftszeichen der geschützten Ursprungsbezeichnung (gU). Die Presse-Veranstaltung mit Frank Oehler und den beiden Konsortien hatte das Ziel, das Bewusstsein für die Bedeutung dieses Gütesiegels noch stärker bei den europäischen Verbrauchern bekannt zu machen.

Das gU-Siegel stellt bestimmte Produktionsvorgaben sicher und garantiert damit eine hohe Qualität, Echtheit und Rückverfolgbarkeit. Es ist Produkten vorbehalten, die aus einem streng abgegrenzten geografischen Gebiet stammen und in ihrer Herstellung geschichtsträchtige und traditionsreiche Verarbeitungstechniken anwenden, die für diese Region charakteristisch sind.

Grana Padano

Ein echter Grana Padano wird ausschließlich aus teilentrahmter Rohmilch hergestellt, die von Kühen aus der Po-Ebene stammt. Diese Kühe dürfen lediglich zwei Mal am Tag gemolken und nur nach bestimmten Richtlinien gefüttert werden.

Wusstet ihr, dass Grana Padano drei Reife- und Geschmackssorten hat? Ich für meinen Teil, habe beim Kauf nie bewusst darauf geachtet. Wir haben alle drei gekostet und der Unterschied war definitiv zu schmecken.

Der Grana Padano mit dem Reifegrad 9 bis 16 Monate hat einen milden, milchigen Geschmack, ist von strohfarbener Beschaffenheit und ideal als Tafelkäse. Er passt gut zu Salaten, Saucen und gratinierten Gerichten und schmeckt hervorragend zu jungen und fruchtigen Weißweinen.

Der Grana Padano, über 16 Monate gereift, hat eine körnige Struktur und einen würzigen Geschmack. Besonders geeignet ist er zur Verfeinerung von Fleisch- und Gemüsegerichten und passt zu jungen, frischen Rotweinen.

Nach mindestens 20 monatiger Reifezeit besitzt der Grana Padano „Riserva“ eine granulöse Struktur sowie eine einheitliche intensive Strohfarbe. Je reifer er wird, desto voller wird sein Geschmack. Der Riserva passt am Besten zu Nüssen, Obst, Senffrüchten und zu vollmundigen Rotweinen oder süßen Dessertweinen.

Mir persönlich schmeckt der Grana Padano mit dem 16 monatigem Reifegrad. Wer mich hier öfter liest, weiß, dass ich ein großer Fan der italienischen Küche bin. So sind auch Grana Padano und Prosciutto di San Daniele ein fixer Bestandteil in unserem Kühlschrank. Vor Jahren war ich mit meiner Co-Bloggerin Evelin in San Daniele, dem Ort, wo mein Lieblingsrohschinken herkommt. Einmal im Jahr (meist im Juni) öffnen nämlich die Schinkenbetriebe in San Daniele ihre Pforten für Besucher und zeigen, wie der preisgekrönte Schinken hergestellt wird. Diese Veranstaltung kann ich wirklich empfehlen: man is(s)t im Prosciuttohimmel. An jeder Ecke wird einem leckerer italienischer Wein mit San Daniele und Parmesan angeboten. Für Schinkenliebhaber ist diese Veranstaltung ein Muss.

Vielen Dank für die Einlandung und den schönen Abend! Es war ein tolles Event in einem großartigen Ambiente mit Blick auf den Stephansdom.

 

Lilly

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen.

So ist mein Leben. Und so ist mein Blog. Gutes Essen, tolle Locations, stylishe Outfits. Und natürlich das Beste für mein Baby.

Letzte Artikel von Lilly (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

2 Comments

  1. Evelin says:

    Wieder muss ich vor Neid (auf die Erfahrung) und Heißhunger auf meine zwei Lieblingslebens- bzw. Nahrungsmittel erblassen. 😉 Nein, im Ernst. Toller Bericht und tolle Fotos. Ich werde mich demnächst mal zu dir einladen und dann zeigst mir die oben genannten Techniken! :-DDD

  2. Ulli says:

    San Daniele ist der beste unter den Rohschinken! Mein Favorit!

Leave a comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.