Kategorien: Places

*Beitrag enthält Werbung – Pressereise

Ihr seid auf der Suche nach außergewöhnlichem Urlaubsglück in den Bergen?! Dann empfehle ich euch einen Urlaub im Chalet Grosslehen in Fieberbrunn. Urlaubsglück bedeutet für uns eine Auszeit vom Alltag. Einfach loslassen, Energie tanken, sich aus dem Alltagsrad losreißen und das Hier und Jetzt genießen. Regenerieren und entspannen inmitten einer idyllischen Bergwelt, wo Natur, Tradition und Luxus eine Symbiose bilden.

Ankommen und wohlfühlen

Endlich haben die langersehnten Ferien begonnen. Zeit für Familie und all das, was in den letzten Monaten zu kurz kam. So haben wir die Koffer gepackt und haben uns ein wahres Naturrefugium für den Start der Ferien ausgesucht. In Grosslehen anzukommen, herzlich begrüßt zu werden und das Zusammenspiel aus Wald, Wiese, Wasser und Berge zu erleben, füllt definitiv leere Energiespeicher. Die Familie Geisl führt diese exklusive Rückzugsoase mit viel Liebe und Herzblut. Die Tiroler Gastfreundschaft wird hier gelebt.

Hotel und Chalets

Neben den sechs luxuriösen Chalets im alpinen Style gibt es auch moderne Zimmer, Suiten und Stuben. Als Chaletgast genießt man Privatsphäre, muss allerdings nicht auf die Vorzüge eines Hotels verzichten. Man kann die Auszeit im Chalet genießen, hat aber auch die Möglichkeit zum Frühstück, Nachmittagssnacks oder Abendessen ins Hotel zu gehen.

Wir hatten das Chalet Nummer 3. Natürliche Elemente wie Stein und Holz dominieren und stylische Elemente wie Bilder und Vasen verleihen dem ganzen Ambiente eine besondere Gemütlichkeit.

Im Erdgeschoß befinden sich die Küche, der Essbereich, ein Schlafzimmer, ein Private Spa mit großer Sauna, Badewanne, Dusche und ein separates WC. In der Küche findet man alle Utensilien, die man zum Kochen braucht. Im Erdgeschoß befindet sich ein Kamin.

Im Obergeschoß gibt es ein weiteres Schlafzimmer, ein Kinderzimmer, ein Bad und ein Wohnzimmer mit wunderschönem Blick auf den Teich und die Berge. Alle Schlafzimmer sind mit einem TV ausgestattet.

Auf der großzügigen Terrasse befinden sich zwei bequeme Liegen und Sitzmöglichkeiten für gemütliche Stunden im Freien. Insgesamt 95 m² Wohnkomfort und 30 m² Panoramaterrasse mit Garten erwarten einen. Die Chalets sind für zwei bis sechs Personen geeignet.

Wellness a la Grosslehen

Wie schon oben erwähnt, hat man in den Chalets eine eigene Sauna. Das Hotel selbst hat eine finnische Blocksauna, eine Bio-Kräutersauna, ein Dampfbad und eine Ruhelounge, die man als Chaletgast ebenfalls nutzen kann. Das Highlight ist der 250 m² große, idyllische Naturbadeteich inmitten der Tiroler Berge.

Minigolf und Streichelzoo

Ein Urlaub ist für uns erst dann gelungen, wenn sich Emily wohl fühlt und auf ihre Kosten kommt. Und hier war es definitiv der Fall. Es war so schön, sie ausgelassen auf dem Spielplatz, beim Streicheln der Hasen oder beim Minigolf zu sehen. Im hofeigenen Streichelzoo kann man Ponys, Hasen, Esel, Lamas, Schafe und andere Tiere sehen. Das Grosslehen hat sogar eine hauseigene Minigolfanlage. Das war perfekt, da Emily seit ein paar Monaten Golf spielt. Es ist alles so nah beieinander, sodass man die Kinder auch allein zum Spielplatz, Minigolf oder Streichelzoo gehen lassen kann.

Regionale Kulinarik in Grosslehen

Wir haben das Chalet mit Halbpension gebucht. So haben wir gemütlich im Hotel gefrühstückt und abends ein mehrgängiges Menü genießen können. Viele der Zutaten stammen aus eigener Produktion. Was sie nicht selbst herstellen, beziehen sie von langjährigen Partnern. So genießt man in Grosslehen ausschließlich österreichisches Rind-, Tiroler Milchkalb- sowie Schweinefleisch aus Oberösterreich. Zum Frühstück gibt es hausgemachtes Bauernbrot, herzhafte Käse-, Wurst- und Speckschmakerln aus der Region, verschiedene Cerealien und Eier-Spezialitäten.

Ausflugsmöglichkeiten

Wer es schafft, das gemütliche Zuhause auf Zeit zu verlassen, hat viele Ausflugsmöglichkeiten. Wir waren mit Emily in Timoks wilder Welt. Timok ist ein Entdeckergeist und Naturgeheimnisfex. Emily ist ein paar Mal mit dem Alpine Coaster gefahren, hat Ausdauer und Balance im Waldseilgarten gezeigt, ist mit einer Fähre über den Teich gefahren und ist auf dem Wackelpudding gehüpft. Ganz unter Timoks Motto „Wenn man genauer hinsieht, wird alles interessant.“ hat Emily einen wunderschönen Tag in Timoks Welt verbracht. An einem anderen Tag sind wir nach Salzburg gefahren. Die Mozartstadt ist ca. 70 Autominuten von Fieberbrunn entfernt.

Liebe Familie Geisl, vielen Dank für die schöne Zeit bei euch. Wir kommen definitiv wieder.

Weitere Beiträge auf Lillytime …

Filmabend im Freien mit dem XGIMI Halo+

Filmabend im Freien mit dem XGIMI Halo+

Laue Sommernächte laden dazu ein, die Zeit im Freien zu verbringen. Wie wäre es, wenn man den gewohnten Netflix-Abend auf der Couch gegen etwas viel Aufregenderes tauscht? Wie wäre es mit einem Filmabend im Freien? Ein Open Air Kino lässt sich auch im Garten relativ einfach zusammenstellen, wenn man ein paar Tipps berücksichtigt.

The Secret Sölden – a cosmopolitan experience

The Secret Sölden – a cosmopolitan experience

Individuell, ausgefallen und den Freigeist lebend Es gibt eine Handvoll Plätze auf der Welt, die uns gleich in ihren Bann ziehen. Orte, die etwas Magisches haben und etwas mit uns machen. Uns faszinieren, inspirieren und für Neues öffnen. So ein Ort ist für uns das...

Saftiger Schlagobersgugelhupf

Saftiger Schlagobersgugelhupf

Was hilft bei schlechter Laune (oder allgemein immer)? Kuchen! Das Rezept für diesen saftigen Schlagobers-Gugelhupf ist super schnell gemacht und 100 % Genuss!

Noch keine Produkte im Warenkorb.