Huwis Alm, Leogang

Posted on

urig – originell – unnachahmlich

Unser Aufenthalt im mama thresl hatte einen weiteren kulinarischen Höhepunkt. Am ersten Abend in Leogang waren wir im Bergdorf Priesteregg essen. Huwis Alm ist ein uriges Bergrestaurant und Teil des exklusiven Bergdorfs Priesteregg. Sowie die hendl fischerei und das mama thresl befindet es sich im Besitz der Familie Oberlader. Bereits die Fahrt auf die Alm ist wunderschön und malerisch. Man fährt über eine schmale Straße auf den Berg hinauf und wird mit einem atemberaubenden Blick über das gesamte Tal belohnt. Wir hatten an diesem Abend das perfekte Wetter für ein Abendessen dieser Art. Es hat genieselt und war leicht kalt. Bei der Hütte angekommen, sah man überall Kerzen, Feuerstellen und gemütliche Sitzecken mit Decken. Das Ganze hat eine unglaubliche Romantik und Gemütlichkeit ausgestrahlt. Wenn man das alte Bauernhaus betritt, empfangen einen Kachelöfen, Inneneinrichtung aus Holz, kleine Fenster und auch hier Kerzenschein.

Legendäres Hutessen

Mein kulinarisches Highlight war das Hutessen. Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich gar nicht, was das ist. So war die Neugierde groß. Als Vorspeise wurde uns eine große Schüssel mit verschiedenen Salaten mit Balsamicoessig und Kernöl und dazu warmes Knoblauchbrot serviert. Dann wurde ein Tatarenhut in die Mitte des hübsch gedeckten Tisches gestellt und dieser mit Pastenbrenner erhitzt. Die Hutkrempe war mit herzhafter Rindssuppe und Gemüse Julienne befüllt. Als das Ganze erhitzt war, konnte man nach Belieben das marinierte Fleisch auf den heißen Hut geben. Es gab Schweinerücken und Lende vom Galloway-Rind aus eigener biologischer Zucht. Nach kurzem Brutzeln war das Fleisch perfekt medium und ein ganz besonderer kulinarischer Leckerbissen. Damit das Fleisch noch würziger und saftiger wurde, haben wir es mit der heißen Rindssuppe begossen. Zusätzlich wurden verschiedene Saucen und Ofenkartoffeln, die aus kontrolliertem Anbau stammen, gereicht.

Natürlich gibt es andere Speisen, die man aus der kleinen, aber feinen Karte wählen kann.

Fazit: Es war ein besonderes Erlebnis in diesem traditionell rustikalen Ambiente das liebevoll zubereitete Essen zu genießen. Ein unvergesslicher Abend in einem authentischen Restaurant. Die Preise sind angemessen und das Personal freundlich und sehr aufmerksam. Tipp: Einen Tisch bekommt man nur mit Reservierung.

Vielen Dank für die Einladung!

 

 

Lilly

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen.

So ist mein Leben. Und so ist mein Blog. Gutes Essen, tolle Locations, stylishe Outfits. Und natürlich das Beste für mein Baby.

Letzte Artikel von Lilly (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

3 Comments

  1. Streifzüge durch Leogang – Lillytime says:

    […] zu tun gehabt. Ganz im Gegenteil. Wie ihr bereits in meinen Beiträgen zu mama thresl und Huwis Alm lesen konntet, hatten wir ganz wunderbare Tage in schicken Hotels. Obendrein gab es auch […]

  2. Andreas says:

    Hi Lilly,

    wir fahren auf deine und Jürgens Empfehlung nächste Woche ins Mama Thresl. An einem Abend möchten wir auch das Hutessen auf Huwis Alm testen. Leider finde ich keine Kontaktmöglichkeiten zum reservieren. Auch keine Webseite sondern nur die allgemeine Infoseite von Priesteregg. Kannst du mir da weiter helfen? Danke

    1. Lilly says:

      Hallo Andreas! Huwis Alm ist ein Teil von Priesteregg, soviel ich weiß.. gehört aber auch zu mama thresl – somit am besten das Hotel selbst damit beauftragen, dort zu reservieren! Wünsch euch eine tolle Zeit! Und versorgt uns mit Bildern! Bin gespannt, ob es euch auch so gut gefallen wird!

Leave a comment

Your email address will not be published.