Marillenkuchen vom Blech

Posted on
Marillenkuchen
Marillenkuchen
Marillenkuchen
Marillenkuchen

Obstkuchen haben immer Saison!  Da man im Sommer ungern lange in der Küche steht, sind Blechkuchen besonders beliebt. Schnell zusammengerührt und perfekt als Nachspeise nach dem Grillen. Dieser Marillenkuchen ist in der Zubereitung unkompliziert und überzeugt auch wählerische Geschmäcker. Ihr habt Lust auf einen saftig-flaumigen Marillenkuchen bekommen?! Dann nichts wie ran an die Marillen.

Hier das Rezept für alle Naschkatzen:


Zutaten:

  • 750 g Marillen
  • 250 g Butter
  • 250 g Staubzucker
  • 250 g Mehl
  • 1 Pkg. Dr. Oetker Vanillinzucker
  • 6 Eier
  • 1/2 Pkg. Dr. Oetker Zitronenschale (abgerieben)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

  1. Zunächst den Ofen auf 180° C vorheizen. Ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Die Marillen waschen und trocknen, danach halbieren und die Steine entfernen. Die Eier trennen. Weiche Butter mit Vanillezucker und Staubzucker schaumig aufschlagen. Die Eigelbe langsam mit einrühren.
  3. Zitronenschale zufügen und ebenfalls unterrühren. Etwas Salz zum Eiweiß geben und das ganze zu steifem Schnee schlagen. Mehl und Eischnee abwechselnd unter die Dottermasse heben.
  4. Den Teig auf das Blech streichen. Die halbierten Marillen mit der Schnittfläche nach oben auf den Teig legen, aber nicht festdrücken und mit Zimt bestreuen. Rund 30 bis 35 Minuten lang backen .

Lilly

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen.

So ist mein Leben. Und so ist mein Blog. Gutes Essen, tolle Locations, stylishe Outfits. Und natürlich das Beste für mein Baby.

Letzte Artikel von Lilly (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.