BIRTHDAY SPECIAL: Erster Geburtstag

Posted on

Der Schritt vom Baby zum Kleinkind

Der erste Geburtstag ist etwas ganz Besonderes im Leben der Eltern und ein sehr emotionaler Tag vor allem für die Mutter. Zumindest war das bei mir so.

War ich nicht gestern noch kugelrund und konnte es kaum abwarten, meine kleine Emily im Arm zu halten? Vor genau einem Jahr hatte mein kleiner Zwerg meinen Bauch verlassen und mich zu einer Mama gemacht. Zwölf ereignisreiche Monate vollbepackt mit Meilensteinen lagen plötzlich hinter uns: das erste Lächeln, das erste Drehen, Sitzen, die ersten Zähne, das erste „Mama“ und ganz viel LIEBE, Momente der Glückseligkeit, Momente, in denen man sein Glück einfach nicht fassen konnte, aber auch schlaflose Nächte, Sorgen, Zweifel und Gefühlschaos lagen hinter uns. Wochen vor Emilys Geburtstag habe ich Fotos gewälzt und so viele wunderbare Momente Revue passieren lassen, die viel zu schnell vorbei waren und mich so wehmütig werden ließen. Es lagen Monate hinter uns, in denen wir uns erst kennenlernen mussten, zusammengewachsen und ein richtig gutes Team geworden sind.

Plötzlich war mein hilfloses, winziges Baby zu einem krabbelnden Kleinkind herangewachsen, das seine Welt jeden Tag aufs Neue entdeckt und unsere auf den Kopf stellt. Meine kleine Emily war auf einmal eine selbstbewusste kleine Dame, die mit ihrem Charme und Lächeln nicht nur ihren Papa um den Fingern wickeln konnte sondern auch Fremde.

Der erste Geburtstag war (m)ein Abschluss der Babyzeit und der Beginn einer neuen Epoche. Obwohl es mir bewusst war, dass unser Schatz noch zu klein ist, um zu verstehen, was an diesem Tag los ist, wollte ich ihn trotzdem zu einem besonderen Tag machen. Unser Motto war (wie soll es auch anders sein): Prinzessinenparty.

LOCATION

Als Location für die Feier war eigentlich ein idyllisches kleines Restaurant, das auf einem Hügel liegt und eigentlich ein Ort für kleine Hochzeiten ist, geplant. Diesen Ort haben wir bewusst ausgewählt, weil wir es ruhig und das Lokal für uns haben wollten. Da Emily im Hochsommer Geburtstag hat, war eine Feier im Freien geplant. Leider ist unsere Maus einen Tag nach ihrem Geburtstag krank geworden – Krankenhausaufenthalt inklusive. Somit musste die Feier, die am Wochenende mit Familie und Freunden geplant war, abgesagt werden. Einen anderen Termin für die Location haben wir nicht bekommen, so musste der Garten von Emilys Großeltern herhalten. Wir haben mehrere Tische aufgebaut, Sonnenschirme von einem befreundeten Gasthof-Besitzer ausgeborgt, Decken für die Kinder mit Spielzeug ausgebreitet und ein paar Liegestühle aufgestellt.


DEKORATION

Die Deko sollte bei ihrer Prinzessinenfeier eher schlicht mit viel weiß und rosa Elementen sein. Vieles habe ich auf www.partyboxes.at bestellt. Sie haben eine große (themenbezogene) Auswahl an Dekoartikeln. Weiters haben wir zwölf Fotos von jedem Lebensmonat auf einer Leinwand drucken lassen und auf einer Staffelei hingestellt. Obwohl ich keine DIY-Mutti bin und basteln überhaupt nicht mein Ding ist, habe ich zumindest paar Kärtchen und Fähnchen ausgeschnitten, die Emilys Papa gestaltet hat. Die goldenen Vasen sind auch selbstgemacht. Ich habe Hipp-Gläser ausgewaschen und mit einem goldenen Spray besprüht.


ESSEN

Wir wollten unbedingt Auswärts feiern, damit wir die Arbeit mit dem Bewirten der Gäste nicht haben und uns wirklich komplett aufs Feiern konzentrieren konnten. Da unser Plan nicht aufgegangen ist, haben wir einfach Essen bestellt und ein kleines Buffet aufgebaut. Problematisch war jedoch das Mehlspeisenbuffet. Ich hatte viele Süßigkeiten mit Glasur, was jedoch nicht unbedingt von Vorteil war, da die Hitze die Glasuren schmelzen ließ. Also unbedingt daran denken, dass sich Schoko-Desserts und Nachspeisen mit Glausur mit HItze nicht vertragen.


EINLADUNG

Ihre Hoheit Prinzessin Emily I. von … ( Nachname) gibt sich die Ehre, dich, Prinzessin … und dich, Prinz …, am …. (Datum) um … (Uhrzeit) auf Ihre Sommerresidenz zur Feier Ihres Ehrentages einzuladen.

Die Festlichkeiten finden in …. (Veranstaltungsort) statt.

Eure Prinzessin


GEDICHTE (die Verwandte und Freunde vorgelesen haben)

Wäre ich eine gute Fee aus dem Märchen, dann würde ich mit sieben magischen Gaben an deinem Bettchen stehen.

Ich würde dir die Feder einer Friedenstaube schenken, damit du in eine sichere Welt hineinwachsen kannst

Ich würde dir die Schwanzschuppe einer Meerjungfrau schenken
damit du immer daran denkst, dass Wunderbares tief in dir verborgen liegt.

Ich würde dir den Zahn eines Drachen schenken,
damit du weißt, dass du viel mutiger und stärker bist als du glaubst.

Ich würde dir das Barthaar eines Riesen schenken,
damit du immer über dich hinauswachsen kannst.

Ich würde dir Silberstaub vom Flügel eines Engels schenken,
damit dein Leben, wo immer du auch bist, unter ganz besonderem Schutz steht.

Ich würde dir die silberne Locke einer Mondfee schenken
damit du Licht in dein Leben bringen kannst, wenn es dunkel um dich ist.

Ich würde dir das Hufeisen eines Einhorns schenken
damit du nie vergisst, an das Wundervolle, das Magische und das Unmögliche zu glauben.

Sei gesegnet, kleine Emily.


Du sollst dich willkommen fühlen,
von offen Armen und Herzen.
Du sollst wissen, das du geliebt wirst
und dass du von Freunden umgeben bist.
Du sollst die Erde dein Zuhause nennen
und es doch wagen, nach den Sternen zu greifen.
Du sollst alles in deinem Herzen finden
und in allem dein Herz


Finde einen Schatz
Besiege einen Drachen
Küsse einen Prinzen
Baue dir ein Luftschloss
Reite auf einem Einhorn
Verzaubere deine Welt

Höre niemals auf zu TRÄUMEN!

Lilly

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen.

So ist mein Leben. Und so ist mein Blog. Gutes Essen, tolle Locations, stylishe Outfits. Und natürlich das Beste für mein Baby.

Letzte Artikel von Lilly (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.