Kuchenpralinen am Stiel: Cake-Pops

Posted on

Der erste Geburtstag meiner kleinen Prinzessin naht und ich möchte nicht nur Torten und Kuchen bestellen, sondern auch ein paar selber machen. Und was passt besser für eine (Kinder-)Geburtstagsparty als die kleinen, kugelrunden Kuchenbällchen am Stiel?!

Cake-Pops – auf einmal sind sie aus England und den USA bei uns aufgetaucht und plötzlich waren sie in allen schicken Cafés, auf Blogs und in trendigen Backmagazinen zu sehen. Die Kuchenpralinen am Stiel gibt es in verschiedensten Farben, Formen und Verzierungen. Geschmacklich sind sie für mich persönlich kein Höhepunkt, optisch jedoch fast zu schön, um sie aufzuessen.

Ich habe die Kuchenpralinen in einem elektrischen Cake-Pop-Maker gemacht. Mit dem Gerät kann man 12 Cake-Pops auf einmal backen und die Backzeit ist kürzer als im Silikon. Der Kuchenteig ist schnell zusammengerührt, jedoch ist die Verzierung etwas ‚aufwendiger‘, da man präzise arbeiten muss.

Zum Trocknen habe ich die Cake-Pops in Styropor reingesteckt. Als sie fertig waren, habe ich in verschiedene Gläser Zucker gefüllt und sie darin ’serviert‘.


MARMOR-CAKE-POPS

Zutaten für ca. 12 – 16 Stück:

  • 40 g weiche Butter/Margarine (Rama)
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 TL Rum (nach Belieben)
  • 90 g Mehl
  • 1/4 TL Dr. Oetker Backpulver
  • 1 TL Nutella
  • Dr. Oetker Glasur (Weiße-Schoko-Geschmack oder Vollmilch)
  • Dekor
  • Stiele

Zubereitung:

Butter mit Zucker, Salz, Ei und nach Belieben Rum cremig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und einrühren. Ein Drittel vom Teig mit Nutella verrühren.

Den unteren Teil der Backmulde mit dem hellen Teig füllen und den dunklen Teig daraufgeben und wie es in der Bedienungsanleitung steht, backen. Bei mir waren es 5 Minuten.

Danach auskühlen lassen. Und schon geht’s ans Dekorieren.

Cake-Pop-Stiele sollte man vorher in die erwärmte Kuvertüre eintauchen und dann in die Cake-Pops stecken, damit sie besser halten. Danach erneut auskühlen lassen.

Cake-Pop-Stiele in die Kuvertüre eintauchen und den Überschuss durch Drehen der Stiele abtropfen lassen. Mit Dekor bestreuen und trocknen lassen.

Fertig!


Zubehör:

Cake-Pop-Maker: http://bit.ly/cake-pop-maker

Rezepte-Buch: http://bit.ly/cake-pop-backform-und-buch

Ich empfehle dickere Stiele, da die dünnen die Küchlein nicht gut halten: http://bit.ly/cake-pop-stiele

Statt Stiele kann man auch stylische Papier-Strohhalme nehmen: http://bit.ly/cake-pop-papier-strohhalme

Zum Glasieren empfehle ich die Dr. Oetker Glasuren. Sie trocknen super und schmecken lecker:
http://bit.ly/dr-oetker-glasuren

Lilly

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen.

So ist mein Leben. Und so ist mein Blog. Gutes Essen, tolle Locations, stylishe Outfits. Und natürlich das Beste für mein Baby.

Letzte Artikel von Lilly (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.