Maronicrêpes mit Vanilleeis

Posted on

Palatschinken sind vielseitig: Ob süß als Marmelade-, Nuss-, oder Nutellapalatschinke oder mit pikanten Füllungen als Fleisch- oder Gemüsepalatschinke, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Sie sind der Renner bei Festen und auf Weihnachtsmärkten und ich bin die erste, die von ihrem Duft magisch angezogen wird und nie widerstehen kann.

Mit diesem Rezept werdet ihr eure Gäste bestimmt begeistern. In diesem Sinne: lasst uns rollen wink….


Zutaten für den Palatschinkenteig (ca. 6 Stück):

  • 12 dag Mehl
  • 1 Ei
  • 1/4 l Milch
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • Schuss Mineralwasser
  • etwas Öl zum Backen

Zubereitung der Palatschinken:

Alle Zutaten nacheinander vermengen und mit einem Handrührgerät mixen. Danach in einer beschichteten Pfanne nicht allzu dünne Palatschinken backen. (Normal sollen Palatschinken hauchdünn sein, aber in diesem Fall bin ich für die etwas dickere Variante, da man sie dann besser füllen kann.)


Zutaten Maronicreme:

  • Schenkels naturbelassenes Maronipüree (bekommt man zB beim Merkur) – man kann hier aber auch Kastanienreis nehmen
  • Schlagobers
  • Vanillezucker
  • Puderzucker
  • Rum

Zubereitung Maronicreme:

Hier alle Zutaten nach Gefühl zusammenmischen und darauf achten, dass die Masse nicht zu flüssig wird. Am besten selber abschmecken, wie süß man es gern haben möchte bzw. wie sehr es nach Rum schmecken soll.


Nun die Palatschinken gleichmäßig mit der Maronicreme bestreichen und auskühlen lassen, damit die Creme einziehen kann und beim Rollen nicht herausquillt. Vorsichtig einrollen und quer halbieren. Mit Vanilleeis, Schlagobers und Schokosauce servieren. (Ich habe die Schokosauce selber gemacht. Dazu habe ich etwas Milkaschokolade mit Schlagobers erhitzt.)

Fertig!


Lilly

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen.

So ist mein Leben. Und so ist mein Blog. Gutes Essen, tolle Locations, stylishe Outfits. Und natürlich das Beste für mein Baby.

Ähnliche Beiträge

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.