Perfekter Sommergenuss: Ribiselkuchen mit Schneehaube

Posted on
Ribisel müsste man sein: Man dürfte zwischen saftigem Biskuitboden und süßer Baiser-Haube leuchten und Gäste beglücken. Das leicht säuerliche Aroma der Ribisel macht in Verbindung mit dem des süßen Baisers diesen Kuchen aus.

Endlich wieder Blechkuchen! Obwohl der Trend in den letzten Jahren doch eher zu amerikanischem Backwerk ging (Cupcakes, Cake Pops, Muffins etc.), sehne ich mich doch zwischendurch nach einem einfachen Blechkuchen nach Oma’s Rezept. So gibt es heute ein Rezept für einen Ribiselkuchen, der sehr einfach nachzubacken ist.

Ein perfekter Kuchen für ein gemütliches Kaffeekränzchen mit den Liebsten.

Hier das Rezept:


Zutaten für ca. 30 Portionen:

  • 750 g rote Ribisel
  • 7 Eier , (Kl. M)
  • 200 g weiche Butter
  • 370 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Salz
  • 300 g Mehl
  • 60 g Stärke
  • 1 Pk. Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 4 EL Puderzucker

Zubereitung

  1. 750 g Ribisel von den Rispen streifen. 4 Eier (Kl. M) trennen. Eiweiß kalt stellen. 200 g Butter, 170 g Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mind. 8 Min. schaumig schlagen. Eigelb und 3 ganze Eier nacheinander je 1/2 Min. unterrühren. 300 g Mehl, 60 g Speisestärke und 1 Pkg. Backpulver mischen und abwechselnd mit 150 ml Milch unterrühren.
  2. Teig auf einem gefetteten Backblech (40×30 cm) gleichmäßig verteilen. 1/3 der Ribisel darüber streuen. Im heißen Ofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene 20 Min. backen (Umluft 160 Grad).
  3. Inzwischen Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. 200 g Zucker nach und nach unter Rühren einrieseln lassen, 2 Min. weiterschlagen. 1/2 der übrigen Ribisel vorsichtig unterheben, die Masse auf dem vorgebackenen Teig locker verteilen. Restliche Ribisel darüber streuen. Mit 2 EL Puderzucker bestreuen und im heißen Ofen wie oben 15-20 Min. weiterbacken. Mit Puderzucker bestreut servieren.

Tipp: Damit das Baiser schön fest wird, sollte man das Eiklar lange genug schlagen und auf jeden Fall den Puderzucker drüberstreuen, bevor man das Blech wieder zurück in den Ofen schiebt!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Lilly

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen.

So ist mein Leben. Und so ist mein Blog. Gutes Essen, tolle Locations, stylishe Outfits. Und natürlich das Beste für mein Baby.

Ähnliche Beiträge

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.