Ein Wochenende @ AC Hotel Milano by Marriott, Mailand

Posted on

Ich habe in Mailand ein Semester studiert und mich sofort in diese Stadt verliebt. Wie sollte man es auch nicht, denkt man nur an die Mode, den Lifestyle, die schicken Ausgehmöglichkeiten, die Kultur, den „Aperitivo“… Hier habe ich viele nette Menschen kennengelernt und auch Freundschaften fürs Leben geschlossen. Ich habe aber auch viel über mich selbst gelernt. So hatte ich mir damals vorgenommen, diese wunderbare Stadt, mit der ich so viel verbinde, mindestens einmal im Jahr zu besuchen. Tja, ihr wisst ja, wie es mit den Vorhaben ist… Im Sommer hatte ich es dann endlich geschafft, mit meiner Freundin, mit der ich all die schönen Erinnerungen teile, nach Mailand zu fliegen. Nun hatten wir diesmal keine eigene Wohnung, in die wir fahren konnten und mussten uns für ein Hotel entscheiden. Da wir die Stadt in diesen sechs Monaten sehr gut kennengelernt haben, entschieden wir uns für die Gegend um den Corso Como.

CORSO COMO – HIPPES SZENEVIERTEL

Das Gebiet um den Corso Como ist eine tolle Adresse fürs abendliche Vergnügen. Das Viertel ist voll mit Bars und Discotheken. Auf relativ kleinem Gebiet befinden sich unzählige Locations und die Auswahl fällt schwer. So kann man hier abends auch Spieler von Inter und AC Milan und andere V. I. P. s treffen.

Das AC Milano liegt nicht gerade zentral und zu Fuß ist es ein relativ langer Weg zum Duomo. Der schwarze Wolkenkratzer befindet sich nahe der Mailänder Geschäfts- und Modeviertel und hat gute S-Bahn-Verbindungen. Wir sind jedoch die meiste Zeit zu Fuß gegangen – auch ins Zentrum.

Das Frühstück entspricht zwar „italienischen“ Verhältnissen (Italiener essen zum Frühstück nur Süßes), jedoch ist es nicht auf Marriotte-Niveau: kein Lachs, kein Omlett und Cornflakes aus der Tüte. Die Zimmer sind sauber, schön und modern eingerichtet. Da dieses Hotel vorwiegend von Geschäftsleuten und unter der Woche gebucht wird, hatten wir auch mit dem Wochenend-Preis Glück – ca. 300 Euro für zwei Nächte – für Mailand definitiv günstig.

Ich kann dieses Hotel auf jeden Fall weiterempfehlen! Man sollte es jedoch vermeiden, im August nach Mailand zu fliegen. Da sind viele tolle Locations geschlossen – Ferragosto.

Lilly

Das Leben nicht nur zaghaft kosten, sondern hingebungsvoll genießen. Spüren, wie gut sich die sanfte Brise im Haar anfühlt – und dann barfuß in die Fluten laufen und mit jeder Faser eintauchen.

So ist mein Leben. Und so ist mein Blog. Gutes Essen, tolle Locations, stylishe Outfits. Und natürlich das Beste für mein Baby.

Letzte Artikel von Lilly (Alle anzeigen)

Ähnliche Beiträge

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.